Ist das Internet der Dinge das Hort des Bösen?

IoT ermöglicht neue revolutionäre Anwendungen, aber vergrößert auch die Angriffsflächen und Möglichkeiten für Cyberangriffe. Konventionelle Sicherheitslösungen sind den Anforderungen einer verteilten Infrastruktur mit tausenden eingebetteter Rechner nicht gewachsen.

Quelle: Ist das Internet der Dinge das Hort des Bösen?: Wie IoT Cyberangriffen Tür und Tor öffnen kann – Computerwoche.de