iPhone-Hack des FBI: Veröffentlichung neuer Details gefordert

iPhone-Hack des FBI: Veröffentlichung neuer Details gefordert
(Bild: dpa, Justin Lane/Illustration)

US-Medien versuchen in Erfahrung zu bringen, wie viel die amerikanische Bundespolizei für den Zugriff auf das iPhone des Attentäters von San Bernardino gezahlt hat. Ursprünglich sollte Apple zur Entsperrbeihilfe gezwungen werden.

Das FBI soll nach Ansicht mehrerer Medienunternehmen wichtige Details über die Entsperrung des iPhones preisgeben, das in Besitz des erschossenen Attentäters von San Bernardino war. Es gebe keine “taugliche Rechtfertigung” dafür, dass die amerikanische Bundespolizei unter Verschluss hält, zu welchem Preis das iPhone 5c von unbekannten Dritten entsperrt wurde, argumentieren die Unternehmen in einer Eingabe an das Gericht, wie die BBC berichtet.

Quelle: iPhone-Hack des FBI: Veröffentlichung neuer Details gefordert | heise online