DSGVO und SIEM – Bedeutung für Krankenhäuser in Zeiten von Locky & Co.

DSGVO und SIEM – Bedeutung für Krankenhäuser in Zeiten von Locky & Co.
Bild: AP-Verlag

Am 25. Mai 2018 ist es soweit, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird dann in Kraft treten und muss auch bei den Krankenhäusern umgesetzt werden. Mit organisatorischen Maßnahmen zur Erhöhung des Datenschutzes und mit technischen Maßnahmen wie SIEM müssen die Gesundheitsorganisationen darauf reagieren.

Personenbezogene Daten beziehungsweise Patientendaten sind für den Gesundheitsbereich das A und O, ebenso der schnelle Datenaustausch zwischen verschiedenen Ärzten, Stationen und Einrichtungen. Entsprechend wertvoll sind diese Daten nicht nur für den Patienten, der seine intimsten Daten in sicheren Händen wissen will, sondern auch für die Krankenhäuser.

Quelle: DSGVO und SIEM – Bedeutung für Krankenhäuser in Zeiten von Locky & Co. | manage it