Google veröffentlicht Schwachstellen in IE und Edge

Google veröffentlicht Schwachstellen in IE und Edge
Google hat Informationen zu einer ungepatchten Sicherheitslücke in Windows 10, genauer gesagt im IE und Edge veröffentlicht. (Bild: Microsoft)

Windows-Nutzer aufgepasst: Das Project Zero Team von Google hat erneut Informationen zu einer nicht gepatchten Sicherheitslücke in Windows veröffentlicht. Betroffen sind die Browser Internet Explorer und Edge, über manipulierte CSS-Dateien ist unter Umständen ein Systemzugriff möglich.

Microsofts verschobener Patch Day wird ein immer größeres Problem. Denn erneut hat Google eine als hoch eingestufte Schwachstelle in Windows veröffentlicht. Diesmal handelt es sich um eine Schwachstelle im Internet Explorer und dem Edge-Browser, Sicherheitsforscher von Google haben darin eine Type Confusion Sicherheitslücke gefunden. Das Problem: Angreifer können darüber unter Umständen Code auf dem System ausführen. Dafür reicht es, eine Webseite mit manipuliertem CSS zu besuchen.

Quelle: Google veröffentlicht Schwachstellen in IE und Edge | Security-Insider.de