Internet of Things: Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver

Nicht im Bild: das Ethernet-Kabel für den Geschirrspüler
Nicht im Bild: das Ethernet-Kabel für den Geschirrspüler (Bild: Miele)

Eine vorhersehbare Sicherheitslücke im Webserver eines Geschirrspülers für Großküchen ermöglicht den Zugriff auf die Daten des Servers. Hersteller Miele reagiert offenbar weder auf den Fehlerbericht noch stellt das Unternehmen einen Patch bereit.

Dass es vielleicht doch keine so besonderes gute Idee ist, sämtliche verfügbaren Elektrogeräte mit dem Internet zu verbinden, haben diverse Sicherheitslücken in Internet-of-Things-Geräten in der Vergangenheit immer wieder gezeigt. Die Liste unsicherer Geräte im Netz wird nun – wenn auch eher unfreiwillig – um einen Reinigungs- und Desinfektionsautomaten für Großküchen des Herstellers Miele erweitert.

Quelle: Internet of Things: Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver | Golem.de