Tipps von IDC: In fünf Schritten zu mehr Mobile Security

Angesichts der rasant steigenden Verbreitung mobiler Endgeräte in den Unternehmen wird es auch in Zukunft nicht einfacher werden, Daten und Informationen sicher bereitzustellen. Was Unternehmen beachten sollten und wie sie die Weichen richtig stellen können, lesen Sie hier.

Die wachsende Anzahl an Smart Devices, schwierig zu sensibilisierende Anwender, App-entwickelnde Fachbereiche und eine hohe Innovationsdynamik erschweren der IT-Abteilung das Absichern mobiler Geräte, Apps und Firmendaten. Diese Entwicklungen haben dazu beigetragen, dass sich die Sicherheitslage in Bezug auf mobile Technologien im Vergleich zu 2015 weiter verschärft hat. Immer mehr Firmen stellen derzeit fest: Je intensiver sie Smartphones, Tablets und Co. für das Business Enablement ihrer Mitarbeiter einsetzen, desto wichtiger wird auch deren Absicherung. Diese Entwicklung, gepaart mit neuen Datenschutzvorschriften erfordert starke Sicherheitsmaßnahmen.

Quelle: Tipps von IDC: In fünf Schritten zu mehr Mobile Security | Computerwoche.de