Industrial Control System Security: Die 5 schlimmsten ICS-Hacks

Industrieunternehmen und kritische Infrastrukturen stehen zunehmend im Visier krimineller Hacker. Kein Wunder, dass es in der jüngeren Vergangenheit zu gravierenden Sicherheitsvorfällen gekommen ist.

Im Zeitalter der Industrie 4.0 sind immer mehr industrielle Steuerungssysteme (Industrial Control SystemsICS) mit dem Internet verbunden. Dies entspricht den Forderungen der digitalisierten Wirtschaft nach dynamischen und höchst effizienten Automatisierungsprozessen mit organisationsübergreifenden Datentransfers. Allerdings macht es die Industriekomponenten auch angreifbar.

Kriminelle Hacker profitieren davon, dass Produktionsumgebungen teilweise noch aus einer Zeit stammen, in der Industriesysteme als isolierte, offline arbeitende Einheiten betrachtet wurden. Folglich waren IT-Sicherheitsmaßnahmen wie AuthentifizierungPasswort-Management oder Zugriffskontrolle nicht unbedingt notwendig und wurden oftmals auch nur lückenhaft nachgerüstet. Zudem kommen in heutigen ICS-Umgebungen nicht selten Komponenten vieler unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz, was die Transparenz und Überwachung der IT-Sicherheit erschwert. Dies spielt Angreifern in die Karten, wenn sie beispielsweise eine zielgerichtete APT (Advanced Persistent Threat) -Attacke planen, um unbemerkt und über einen möglichst langen Zeitraum Daten abzugreifen.

Quelle: Industrial Control System Security: Die 5 schlimmsten ICS-Hacks | Computerwoche.de

Com-Sys Wandkalender 2018
Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar des Com-Sys Wandkalenders!
We respect your privacy. Your information is safe and will never be shared.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×
WordPress Popup Plugin