BGP-Hijacking: IP-Verkehr der Großen Vier nach Russland umgeleitet

Weil etliche Netzbetreiber immer noch ein Routing-Protokoll ohne Sicherheitsvorkehrungen nutzen, gelang es wieder einmal Angreifern, IP-Verkehr von Google, Facebook, Apple und Microsoft umzuleiten. Das Zwischenziel: Russland.

Am 12. Dezember wurde Internet-Verkehr von und zu Apple, Google, Facebook, Microsoft, Twitch, NTT Communications und Riot Games kurzfristig zu einem russischen Provider umgeleitet. Dieser hatte insgesamt 80 Adressblöcke kurzerhand als eigene annonciert, worauf binnen Minuten die falschen Routen in mehreren Routern anderer Netzbetreiber eingetragen waren. In der Folge wurde der an die sieben Unternehmen gerichtete Verkehr über Russland zum eigentlichen Ziel umgeleitet.

Quelle: BGP-Hijacking: IP-Verkehr der Großen Vier nach Russland umgeleitet | heise online