Meldepflichten bei IT-Sicherheitsvorfällen: Meldepflichten gibt es nicht nur bei der DSGVO

Viele Unternehmen haben bisher Schwierigkeiten damit, die verschärften Meldepflichten nach Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen. Große Probleme bereitet Vielen dabei, dass die Meldung der Datenpanne innerhalb von 72 Stunden bei der zuständigen Aufsichtsbehörde erfolgen soll. Dabei sind dies nicht die einzigen Meldepflichten, mit denen sich Unternehmen beschäftigen müssen.

Die Meldepflichten aus Artikel 33 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) halten 44 Prozent der befragten Unternehmen für eine große Herausforderung, so eine Umfrage von Varonis Systems. Genau genommen, sollten die Unternehmen sogar eine weitere Herausforderung nennen: Neben Artikel 33 DSGVO (Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde) gibt es ja noch den Artikel 34 DSGVO (Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person).

Quelle: Meldepflichten gibt es nicht nur bei der DSGVO | Security-Insider.de