Hacker zwacken Rechenleistung von Behörde ab, um Kryptogeld zu schürfen

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg ist Opfer einer Hackerattacke geworden. Dabei sollen die Angreifer aber keine Daten abgezogen haben.

Bislang unbekannte Hacker sind mehrmals erfolgreich in das Computersystem des Landesamts für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg eingestiegen. Die Übergriffe fanden seit Herbst 2017 bis Anfang dieses Jahres statt, erklärte die Behörde.

Quelle: Hacker zwacken Rechenleistung von Behörde ab, um Kryptogeld zu schürfen | heise online