Offenbar Patienten-Daten von fast 3 Millionen Norwegern gehackt

Professionelle Hacker sind in die Computersysteme einer norwegischen Gesundheitsbehörde eingedrungen und haben allem Anschein nach massiv Patienten-Daten kopiert.

Bei der norwegischen Gesundheitsbehörde Health Soul East RHF gab es einen Sicherheitsvorfall. Dabei hatten Hacker offenbar Zugriff auf Akten von 3 Millionen Patienten, berichtet die Nachrichtenseite The Inquirer. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unbekannt, wie die Hacker in das System eingedrungen sind. Unklar bleibt auch, ob die Angreifer noch Zugang zu dem attackierten Netzwerk haben.

Quelle: Offenbar Patienten-Daten von fast 3 Millionen Norwegern gehackt | heise online