Produktivität leidet: IT-Security frustriert Anwender

Hohe Sicherheitsauflagen im Unternehmen hemmen Produktivität und Innovationsfreude der eigenen Mitarbeiter. Endanwender fühlen sich dadurch frustriert. Zu diesen Ergebnissen kam eine Studie im Auftrag von Bromium.

Ein Teufelskreis

Vor allem die Einschränkungen der Zugriffsmöglichkeiten auf Webseiten und Applikationen durch Verantwortliche für die IT-Sicherheit im Unternehmen, frustriert Endanwender laut einer Studie von Bromium. Doch neben der Frustration, hemmen heutige Lösungen auch die Produktivität und Innovationsfreude. So betont Jochen Koehler, Regional Director DACH bei Bromium: „Security darf keine Barriere für Innovation sein. Die Art und Weise, wie Security heute vielfach funktioniert, ist nicht mehr akzeptabel. Es kann nicht hinnehmbar sein, dass Endanwender in ihrer täglichen Arbeit behindert werden. Sie müssen auch Webseiten aufrufen oder Dokumente herunterladen können, ohne die Unternehmenssicherheit zu gefährden.“

Quelle: Produktivität leidet: IT-Security frustriert Anwender | Security-Insider.de