Stichtag 25. Mai 2018: DSGVO setzt unter Handlungsdruck

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) setzt viele Unternehmen unter Zugzwang. Bis zu ihrem Gültigkeitsdatum am 25. Mai 2018 müssen Unternehmen einen Weg finden, die neuen Anforderungen an den Datenschutz zu erfüllen.

Die DSGVO betrifft fast alle

Ab 25. Mai 2018 gelten auch für Unternehmen die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Erfüllen Unternehmen diese Anforderungen nicht, drohen nicht nur empfindliche Bußgelder bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro. Behörden werden laut EU-DSGVO auch Datenschutzüberprüfungen in Unternehmen vor Ort durchführen, Zugang zu deren Geschäftsräumen verlangen, bei Datenschutzverletzungen auch Verarbeitungen von Daten einschränken können und vieles mehr. Um den anstehenden Veränderungen Sorge zu tragen, müssen Unternehmen sich ausführlich und ganzheitlich mit dem Thema Datenschutz beschäftigen.

Quelle: Stichtag 25. Mai 2018: DSGVO setzt unter Handlungsdruck | Security-Insider.de