Extreme Networks positioniert sich neu im Markt: Das plant die neue Nummer drei im Netzwerkmarkt

Die Konsolidierung im Netzwerkmarkt hat in jüngster Zeit deutlich Fahrt aufgenommen. Wichtigster Treiber dieser Entwicklung: Die Einkaufstour, auf der sich Extreme Networks befindet. In den letzten fünf Jahren hat der amerikanische Hersteller vier Netzwerkspezialisten übernommen. Nach dem Kauf von Enterasys 2013 und der Wireless-Sparte von Zebra Technologies 2016 nahm die Akquisitionsstrategie im März 2017 richtig Fahrt auf. Innerhalb weniger Wochen kaufte Extreme sowohl das Netzwerkgeschäft von Avaya als auch das IP-Business von Brocade.
Die Integrationsaufgaben, die es noch zu bewältigen gilt, sind jedoch enorm.

Quelle: Extreme Networks positioniert sich neu im Markt: Das plant die neue Nummer drei im Netzwerkmarkt – crn.de