Illegaler Internethandel mit Datensätzen – Kölner festgenommen

Ein Mann aus Köln soll jahrelang illegal erworbene Keditkartendaten in einem Internetforum zum Verkauf angeboten haben. Auf die Spur kamen ihm die Ermittler, als er den Webserver eines Online-Händlers angriff.

Ein 24 Jahre alter Kölner steht im Verdacht, jahrelang im großen Stil Kreditkartendaten im Internet ausgespäht und gewinnbringend verkauft zu haben. Der Mann soll zudem Zugangsdaten von Kunden eines Online-Zahlungsdienstleisters gestohlen haben, wie die Zentralstelle Cybercrime Bayern der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg am Montag mitteilte. Ermittler waren dem Mann auf die Spur gekommen, nachdem er Mitte 2016 den Webserver eines großen bayerischen Online-Versandhändlers angegriffen und an rund eine halbe Millionen Datensätze von Kunden gelangt war.

Die kopierten Datensätze hatte der Mann zu einem großen Teil in einem Internet-Forum weiterverkauft.

Quelle: Illegaler Internethandel mit Datensätzen – Kölner festgenommen | heise online