Bundeshack: Bundesanwaltschaft schaltet sich wegen Hackerangriff ein

Die Bundesanwaltschaft hat wegen des Hackerangriffs auf das Datennetz des Bundes Vorermittlungen wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit gegen unbekannt eingeleitet. Vor einem förmlichen Ermittlungsverfahren brauche man aber mehr Informationen, sagte ein Sprecher der obersten Anklagebehörde am Freitag in Karlsruhe. Zuvor hatte der Spiegel darüber berichtet.

Das Bundesinnenministerium kann nicht mit Gewissheit sagen, ob die Cyberattacke noch läuft oder nicht. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) vermutet hinter dem Angriff russisches Machtstreben.

Quelle: Bundeshack: Bundesanwaltschaft schaltet sich wegen Hackerangriff ein | heise online