PCs und Notebooks vor Angriffen schützen

Sicherheitslücken lauern nicht bloß in Programmen, Betriebssystemen und Treibern, sondern auch in BIOS, Firmware und Hardware; wer sich besser schützt als andere, ist ein weniger lohnendes Ziel.

Wer einen PC oder ein Notebook besser gegen Angriffe schützen will, muss Risiken richtig einschätzen: Die schärfsten Sicherheitsmaßnahmen nutzen nichts, wenn an anderer Stelle Lücken bleiben. Die meisten Angriffe auf Computer erfolgen über unsichere Passwörter, Phishing-Mails, Browser, Anwendungsprogramme und Betriebssysteme […]

Quelle: PCs und Notebooks vor Angriffen schützen | heise online