Kanadische Firma soll verschlüsselte Smartphones für Kriminelle ausgeliefert haben

Das FBI hat den Geschäftsführer eines Anbieters von abgesicherten Smartphones verhaftet. Sein Unternehmen soll BlackBerry-Geräte für Kriminelle, Gangs und Drogenkartelle bereitgestellt haben.

Die US-Bundespolizei FBI soll einen Kanadischen Unternehmer festgenommen haben, der verdächtigt wird, abgesicherte BlackBerry-Smartphones wissentlich an Mitglieder von Banden und Drogenkartellen ausgeliefert zu haben. Das berichtet das Online-Magazin Motherboard.

Eine am Donnerstag bei einem kalifornischen Gericht eingereichte Klage soll zur Verhaftung des Inhabers von Phantom Secure, Vincent Ramos, geführt haben. Die Anklageschrift lautet auf Beihilfe zu organisiertem Verbrechen und Drogenhandel und legt dar, dass die Firma explizit zur Unterstützung krimineller Taten gegründet worden sei. Phantom Secure bietet modifizierte Android- und BlackBerry-Smartphones (Kamera, Mikrofon und GPS-Empfänger sind deaktiviert) sowie einen PGP-verschlüsselten Nachrichtendienst an.

Quelle: Kanadische Firma soll verschlüsselte Smartphones für Kriminelle ausgeliefert haben | heise online