Capgemini-Studie: Fachkräftemangel bei Security-Experten am größten

Der dringende Bedarf an Sicherheitsexperten wächst: Im Bereich Cybersecurity besteht die größte Lücke zwischen Angebot (43 Prozent) und Nachfrage (68 Prozent), bestätigt die Studie „Cybersecurity Talent: The Big Gap in Cyber Protection“ des Digital Transformation Institut von Capgemini.

Vor allem die Versicherungsindustrie schlägt sich im Kampf um die raren Talente der Cybersecurity-Experten bisher mit 18 Prozent der verfügbaren Sicherheitsexperten am erfolgreichsten. 11 Prozent aller Experten, die in den neun untersuchten Ländern arbeiten, sind in Deutschland angestellt. Das ist gutes Mittelfeld – hinter Indien und den USA (beide Spitzenreiter mit 16 Prozent), aber noch vor Ländern wie Spanien (9 Prozent) und Schweden (Schlusslicht mit 6 Prozent).

Quelle: Capgemini-Studie: Fachkräftemangel bei Security-Experten am größten | Security-Insider.de