Ein Informatiker als Bundesdatenschutzbeauftragter: SPD schlägt Ulrich Kelber vor

Der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber soll nach dem Willen der SPD neuer Bundesdatenschutzbeauftragter werden und Andrea Voßhoff ablösen. Damit hätte erstmals ein Informatiker diesen Posten inne.

Der Bonner SPD-Abgeordnete Ulrich Kelber soll nächster Bundesdatenschutzbeauftragter werden. Bereits am 1. Januar 2019 will Ulrich Kelber sein Mandat als Bonns direkt gewählter Bundestagsabgeordneter niederlegen, um seinen neuen Job in der Bonner Behörde als Nachfolger von Andrea Voßhoff anzutreten. Die Wahl soll im Dezember im Bundestag stattfinden. Kelber wäre der erste Informatiker auf dem Posten des Bundesdatenschutzbeauftragten.

Quelle: Ein Informatiker als Bundesdatenschutzbeauftragter: SPD schlägt Ulrich Kelber vor | heise online