Medizintechnik: Medizin in Zeiten des „Internet of Things“

Einige Hersteller von Medizingeräten haben ihre Geräte übereilt an das Internet of Things (IoT) angepasst, ohne die damit verbundenen Probleme rund um Cyber Security zu beachten.

Der sinnvolle Einsatz von IoT-Geräten und damit erhobenen Daten kann unseren Lebensstandard und die Produktivität der Herstellung verbessern. Mit den zahlreichen Möglichkeiten von Big-Data-Analysen – bei denen Daten gezielt auf nützliche Informationen untersucht werden – eröffnen sich neue und aufregende kommerzielle Möglichkeiten.

Grundlage für diese neuen Geschäftsmodelle ist das Internet of Things (IoT) oder auch Internet der Dinge. Immer mehr Hersteller bieten Produkte oder Services, mit denen sich die Vorteile des Internets und des World Wide Webs umfassend nutzen lassen. Bis 2020 gehen die Marktforscher von Gartner von weltweit mehr als 20,4 Milliarden vernetzten Geräte aus […]

Quelle: Medizintechnik: Medizin in Zeiten des „Internet of Things“ | Security-Insider.de