Intent-based Networking bzw. absichtsbasierte Vernetzung

Netzwerk-Administratoren übersetzen Unternehmensrichtlinien üblicherweise in Konfigurationen von Netzwerkgeräten. Eine zeitaufwändige und fehleranfällige Aktivität, die die steigenden OpEx-Kosten weiter in die Höhe treibt. Und weil Unternehmen ihre Geschäfts- und IT-Strategie aufgrund der Initiativen für die digitale Transformation neu ausrichten müssen, wird es noch schwieriger, den rapiden Wandel im Bereich Richtlinien und Konfigurationen manuell zu verfolgen.

Die absichtsbasierte Vernetzung wird das Netzwerk-Management in Unternehmen wie wir es kennen erheblich verändern. Denn im Prinzip können Netzwerkadministratoren dadurch einen erwünschten Zustand des Netzwerks bestimmen, das Netz mit automatisierter Netzwerkorchestrierung auf dynamische Weise überwachen und so auf verändernde Netzwerkbedingungen entsprechend reagieren.

Quelle: Intent-based Networking bzw. absichtsbasierte Vernetzung