Milliarden vertraulicher Datensätze öffentlich zugänglich

Wenige Wochen vor der Frist zur Umsetzung der DSGVO haben die Sicherheitsexperten des Unternehmens Digital Shadow Milliarden Datensätze im Internet gefunden. Doch nur ein Bruchteil stammt aus Clouds. Problem sind viel mehr Systeme deren Konfiguration längst beherrscht werden sollte.

1.5 Milliarden vertrauliche Daten sind öffentlich im Netz zugänglich. Das Problem sind nicht Clouds, sondern oft falsch konfigurierte NAS-Systeme.

Unternehmen und Organisationen sollten das Ergebnis der Erhebung von Digital Shadows als Hinweis sehen. Sie sollten die eigene IT-Sicherheit in Hinblick auf die DSGVO noch einmal einer kritischen Überprüfung unterziehen.

Denn diesmal fanden Sicherheitsexperten die Daten nicht im sogenannten Dark Web. Die teilweise sensiblen Informationen hätte jeder halbwegs versierte Anwender beschaffen können.

Quelle: Milliarden vertraulicher Datensätze öffentlich zugänglich | datenschutz-praxis.de