Neue Sicherheitsfunktionen für Intel-Prozessoren

Threat Detection Technology spannt den integrierten Grafikprozessor in RAM-Scans ein, Security Essentials vereinheitlichen Schutzfunktionen verschiedener CPU-Familien.

Microsofts Malware-Schutz Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP) spannt bei PCs mit Intel-CPU und integrierter Prozessorgrafik (IGP) künftig die GPU für Speicher-Scans ein. Dieses Accelerated Memory Scanning ist eine der neuen Funktionen, die Intel auf der RSA Conference USA 2018 unter dem Namen Intel Threat Detection Technology vorstellt.

Accelerated Memory Scanning soll das Durchsuchen des RAM-Inhalts nach Malware-Code einerseits beschleunigen und andererseits die CPU-Kerne dabei entlasten. Intel verspricht, dass die CPU-Last von 20 auf 2 Prozent sinken kann. Das spare auch Energie und verlängere bei Notebooks die Akkulaufzeit.

Quelle: Neue Sicherheitsfunktionen für Intel-Prozessoren | heise Security