Veröffentlichter Boot-Exploit knackt alle Nintendo-Switch-Konsolen

Nintendos Switch-Konsole ist endgültig geknackt und verschiedene Hacker haben Exploits zum Ausnutzen einer Hardware-Sicherheitslücke veröffentlicht. Einer der Exploits ist mit Fusée Gelée betitelt. Der Exploit sei nicht der „Heillige Gral“, komme dem aber sehr nahe, führt die Hackerin Katherine Temkin in einer FAQ aus.

Das Hacker-Team fail0verflow hat seinen Exploit ShofEL2 getauft. Sie warnen aber ausdrücklich vor der Anwendung von Exploit-Code im Allgemeinen: Da die Spannungen der Konsole über Software geregelt werden, kann nicht optimaler Code ernste Schäden anrichten. Während ihrer Versuche haben sie eigenen Angaben zufolge das LC-Display der Konsole beschädigt.

Quelle: Veröffentlichter Boot-Exploit knackt alle Nintendo-Switch-Konsolen | heise Security