Mail-Erpresser wollen Bitcoin: „Masturbieren ist natürlich normal, aber…“

Aktuell versuchen Erpresser den Eindruck zu erwecken, sie besäßen Aufnahmen der Opfer, wie sie pornografische Videos anschauen. Dabei handelt es sich um leere Drohungen.

In einer aktuellen Erpressungswelle versuchen Kriminelle die Scham ihrer Opfer auszunutzen. In einer E-Mail behaupten sie, mit Hilfe eines Trojaner per Webcam das Opfer während des Konsums von pornografischen Videos gefilmt zu haben. Damit die Aufnahmen nicht verbreitet werden, sei ein Betrag von 500 Euro fällig.

„Guten Tag, Masturbieren ist natürlich normal, aber wenn deine Familie und Freunde davon zeugen, ist es natürlich eine große Schande“, heißt es in einer E-Mail, die heise online vorliegt. „Ich habe dich eine Weile beobachtet, weil ich dich in einer Werbung auf einer […]

Quelle: Mail-Erpresser wollen Bitcoin: „Masturbieren ist natürlich normal, aber…“ | heise online