Browser: Chrome-Extensions infizieren 100.000 Rechner

Erneut haben Chrome-Erweiterungen zahlreiche Rechner infiziert. Sie führten Klickbetrug durch, kopierten Passwörter und schürften ohne Erlaubnis Krpyotwährungen.

Bösartige Erweiterungen für Googles Chrome-Browser haben erneut mehr als 100.000 Nutzer infiziert. Die Erweiterungen sollen nach Angaben der Sicherheitsfirma Radware Zugangsdaten für Webseiten kopiert und Klickbetrug mit Werbeanzeigen begangen haben. Die betroffenen Plugins wurden von Google ohne Zutun der Nutzer aus den Browsern entfernt, wie Ars Technica schreibt.

Quelle: Browser: Chrome-Extensions infizieren 100.000 Rechner | Golem.de