Datenschutzkonformer Netzauftritt – unter technischen Gesichtspunkten: Was die DSGVO von Firmen-Webseiten verlangt

Die DSGVO enthält auch Regelungen, die Unternehmen beim Betrieb ihrer Internetseiten zwingend beachten müssen, denn schon bei IP-Adressen, Cookies und User-IDs handelt es sich bereits um personenbezogene Daten. Um Bußgelder zu vermeiden, sollten Unternehmen schnellstens überprüfen, ob ihr Internetauftritt rechtskonform zur DSGVO ist und ihn gegebenenfalls anpassen.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU findet ab 25. Mai 2018 in allen Mitgliedsländern Anwendung. Sie enthält auch Regelungen, die Unternehmen beim Betrieb ihrer Internetseiten zwingend beachten müssen. Schließlich lässt sich ein Auftritt im Netz nicht ohne Verarbeitung personenbezogener Daten bewerkstelligen, da es sich bei IP-Adressen bereits um personenbezogene Daten handelt. Auch Cookie- und User-IDs werden nicht mehr als anonym eingestuft, sondern gehören zu den personenbezogenen Daten.

Quelle: Was die DSGVO von Firmen-Webseiten verlangt | Security-Insider.de