Die Herausforderungen beim Aus- und Umbau der Netze für die öffentliche Sicherheit

Wie kann die Kommunikation der Sicherheitsbehörden breitbandig werden? Das die zentrale Frage bei der Critical Communications World in Berlin. Die Beispiele Deutschland und Norwegen zeigen die unterschiedlichen Herausforderungen.

Die TETRA- und Tetrapol-Kommunikationsnetze für Behörden mit Sicherheitsaufgaben müssen erneuert werden und sich dem Bedarf an multimediale Kommunikation anpassen. Wie es deshalb nun damit weitergeht und was die Bundeswehr plant, wurde auf der Critical Communications World in Berlin vorgestellt. Erfahrungen europäischer Nachbarn zeigen, dass die Aufgabe anspruchsvoll ist, wenn die Netze nicht mehr im Bereich der staatlichen Hoheitsaufgaben liegen.

Die Bundesrepublik Deutschland betreibt das größte TETRA-Kommunikationsnetz der Welt. Über mehr als 4600 Basis-Stationen setzen derzeit 793.000 Teilnehmer monatlich 50 Millionen Funksprüche […]

Quelle: Die Herausforderungen beim Aus- und Umbau der Netze für die öffentliche Sicherheit | heise online