IT-Outsourcing – wo es sich lohnt: Managed Services statt Fachkräftemangel

Der Mangel an IT-Spezialisten wird für viele Unternehmen geschäftskritisch. Aufgaben auszulagern kann helfen, den Kurs in den Zeiten der Digitalisierung zu halten, wenn Fachkräfte in den eigenen Reihen fehlen.

Unternehmen stehen heute unter zunehmendem Wettbewerbsdruck. In einem globalisierten Markt müssen sie sich gegen Mitbewerber aus der ganzen Welt behaupten. Wer seine Kunden halten, neue gewinnen und die eigene Wettbewerbsposition ausbauen möchte, muss wachsen und Innovationen vorantreiben. Dafür brauchen Unternehmen geeignete Fachkräfte – vor allem in der IT. Denn sie bildet die Basis für nahezu alle Geschäftsprozesse und schafft die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung. Kein Wunder also, dass IT-Experten so gefragt sind wie nie. Für viele Unternehmen ist es aber schwer, sich auf dem Arbeitsmarkt gegen Großkonzerne zu behaupten, die oftmals das attraktivere Image haben und die besten Bewerber abfischen.

Quelle: IT-Outsourcing – wo es sich lohnt: Managed Services statt Fachkräftemangel | Computerwoche.de