5G und Internet der Dinge (IoT) als Sicherheitsrisiko: Palo Alto warnt Mobilfunkbetreiber

Mit immer leistungsfähigeren Mobilfunknetzen steigen auch deren Sicherheitsanforderungen – warnt Palo Alto Networks. Provider sollten sich daher mit automatisierten Analysen und adaptiven Architekturen wappnen.

Sicherheitsanbieter Palo Alto Networks (Palo Alto) meint: Mobilfunknetze aktueller und kommender Generation bieten Cyberkriminellen einen wachsenden Angriffsvektor. Hierzu trügen neben steigenden Netzwerkkapazitäten eine riesige Anzahl verbundener „Dinge“ des IoT sowie der wachsende Datenverkehr zwischen Roaming-LTE-Netzen bei.

Darum müssten Provider nun rasch die „technologische Diskrepanz zwischen der 4G/5G-Netzwerktechnologie und den vorhandenen Sicherheitsarchitekturen […] schließen“ […]

Quelle: Palo Alto warnt Mobilfunkbetreiber | Security-Insider.de