Echtzeittransparenz treibt Innovationen voran: Tierisch vernetzt im intelligenten Unternehmen

Das Internet der Dinge bringt Transparenz in Betriebsabläufe. So können sich Unternehmen aller Branchen für die Zukunft fit machen.

Lange als Hype belächelt, trägt das Internet der Dinge (Internet of ThingsIoT) mittlerweile branchenübergreifend zum Gelingen der Geschäfte bei. Selbst im landwirtschaftlichen Bereich, zum Beispiel bei der Viehzucht und in Molkereien, finden sich IoT-Lösungen wieder. In einigen landwirtschaftlichen Betrieben etwa tragen alle Kühe auf dem Nacken einen kleinen Sensor, der nur so groß wie ein Zwei-Euro-Stück ist und mehrere Male pro Sekunde Standortinformationen an Funkempfänger sendet.

Damit ist es möglich, einzelne Tiere selbst in großen Herden ohne jede Verzögerung in Echtzeit zu lokalisieren, um sie beispielsweise zum Melken zu bringen, zu untersuchen, behandeln oder zu pflegen […]

Quelle: Echtzeittransparenz treibt Innovationen voran: Tierisch vernetzt im intelligenten Unternehmen | Computerwoche.de