Spectre-NG: Harte Kritik von OpenBSD-Entwickler Theo de Raadt

Die Veröffentlichung des jüngsten Spectre-NG-Bugs wurde hektisch vorgezogen, nachdem Theo de Raadt die Informationspolitik von Intel kritisierte.

OpenBSD-Mastermind Theo de Raadt ist für klare Worte bekannt und hat Intels Umgang mit Meltdown, Spectre und Spectre-NG bereits deutlich kritisiert. Auf der Konferenz BSDCan 2018 in Kanada hatte de Raadt am vergangenen Samstag abermals Intel beschuldigt, mit Informationen zu Spectre-NG hinterm Berg zu halten. Dabei erwähnte er Details zu dem Bug Lazy FP State Restore (CVE-2018-3665), die letztlich dazu führten, dass dieser Fehler vorzeitig veröffentlicht wurde. De Raadt kritisiert auch, dass die Frist bis zur Veröffentlichung des Bugs viel zu lange angesetzt worden sei […]

Quelle: Spectre-NG: Harte Kritik von OpenBSD-Entwickler Theo de Raadt | heise Security