IT-Risiken und Investitionen: IT-Budget hält nicht mit den Cyber-Bedrohungen Schritt

IT-Security-Budgets wachsen nur moderat und funktioniert die IT-Sicherheit, sieht man von den Investitionen nichts. In einer digitalisierten Wirtschaft hängt aber für jedes Unternehmen alles von der Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten ab. Ausfälle durch Sicherheitslücken oder Datenmissbrauch können hohe Kosten erzeugen, die dann oft deutlich über den Kosten für die IT-Sicherheit liegen.

Es hat sich mittlerweile in den Unternehmen herumgesprochen: Cyber-Angriffe nehmen stetig zu, die Gefahr wird nicht kleiner, sondern größer. Allein im zweiten Quartal 2017 sind sie weltweit um stolze 24 Prozent gestiegen. Beängstigend ist aber nicht nur die Quantität, denn auch die Art der Angriffe verändert sich: Sie werden immer komplexer, und raffinierter und damit schwerer zu bekämpfen. Zugleich sind in den letzten Jahren in den Unternehmen neue Angriffspunkte entstanden: Cloud-Computing, Internet der Dinge oder mobile Endgeräte stellen neue Risiken dar.

Quelle: IT-Budget hält nicht mit den Cyber-Bedrohungen Schritt | Security-Insider.de