Sicherheitsbedenken: OpenBSD deaktiviert Intels Hyper-Threading-Technik

Intels Hyper-Threading ist laut OpenBSD wahrscheinlich durch Sicherheitslücken vom Typ Spectre verwundbar. Das Sicherheitsrisiko führt die Entwickler zu einem drastischen Schritt: Die Technik wird im sicherheitsorientierten Betriebssystem standardmäßig deaktiviert.

Die Entwickler des Open-Source-Betriebssystems OpenBSD gehen davon aus, dass durch Simultaneous Multithreading (SMT) und speziell Intels proprietäre Umsetzung Hyper-Threading Sicherheitslücken vom Typ Spectre ausgenutzt werden können. Die Technik wird daher im kommenden OpenBSD Release standardmäßig deaktiviert. Nutzer können sie aber per Kernel State händisch wieder aktivieren […]

Quelle: Sicherheitsbedenken: OpenBSD deaktiviert Intels Hyper-Threading-Technik | Golem.de