Jahresbericht Hacker One: Sicherheitsforscher machen Millionen an Belohnungen

Die Bug-Bounty-Plattform Hacker One hat 2017 Sicherheitsforschern 11,7 Millionen US-Dollar Belohnung vermittelt. Seit 2012 bis Juni dieses Jahres reichte die Plattform über 31 Millionen US-Dollar weiter. Das geht aus dem Jahresbericht von Hacker One hervor.

Unternehmen wie Apple, Google und Microsoft rufen Sicherheitsforscher über die Plattform dazu auf, ihre Geräte und Software auf Schwachstellen abzuklopfen. Hacker One dient dabei als Vermittler zwischen Sicherheitsforschern und Firmen.

Nach dem Melden einer Lücke arbeiten teilnehmende Unternehmen in der Regel an Patches. Dem Bericht zufolge kann die Behebung des Problems je nach Sektor zwischen zwei Wochen (Gebrauchsgüter) und zwei Monaten (Regierungen) andauern.

Quelle: Jahresbericht Hacker One: Sicherheitsforscher machen Millionen an Belohnungen | heise Security