Sicherheit für kritische Infrastrukturen: Immer mehr Cyberangriffe auf den Energiesektor

Ein Hacker-Angriff auf kritische Infrastruktur­systeme, wie Energie- und Wasserversorgung, Verkehr oder Telekommunikation hat das Potenzial Regionen oder ganze Länder ins Chaos zu stürzen. Zuletzt mehren sich die Anzeichen, dass Nationalstaaten zunehmend Vor­be­rei­tung­en für diese Form der digitalen Kriegsführung treffen. Betroffene Unternehmen müssen deshalb zwingend zeitgemäße Sicherheitsmaßnahmen umsetzen.

Wenn es um die Netze und Systeme geht, die für die Energiegewinnung und Bereitstellung an private Haushalte und Unternehmen gleichermaßen wichtig sind, spricht man nicht grundlos von einer kritischen nationalen Infrastruktur (CNI) oder wie in Deutschland von kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Es sind Systeme, ohne die unsere Gesellschaft und unser Gemeinwesen nicht funktionieren. Werden diese Systeme negativ beeinflusst, hat das weitreichende Folgen, kann potenziell zu wirtschaftlicher Instabilität auf globaler Ebene führen und nicht zuletzt Menschenleben gefährden […]

Quelle: Immer mehr Cyberangriffe auf den Energiesektor | Security-Insider.de