Veeam: 200 GByte Kundendaten ungeschützt im Internet

Ausgerechnet die Datenmanagementfirma Veeam lässt ihre Kundendatenbank öffentlich zugänglich im Internet liegen. Die Kundendaten seien keine sensiblen Daten.

Die Schweizer Firma Veeam bezeichnet sich selbst auf ihrer Webseite als „der globale Marktführer für intelligentes Datenmanagement“. Ihre 200 GByte große Kundendatenbank war mindestens mehrere Tage öffentlich zugänglich im Internet verfügbar.

Entdeckt wurde die Datenbank am 5. September 2018 durch den Sicherheitsforscher Bob Diachenko. Die Suchmaschine Shodan hatte den Server bereits […]

Quelle: Veeam: 200 GByte Kundendaten ungeschützt im Internet | Golem.de