Mindestens sieben von zehn Unternehmen betroffen: Milliardenschäden durch Cyberangriffe auf deutsche Industrie

Mehr als zwei Drittel der deutschen Industrieunternehmen waren in den vergangenen beiden Jahren von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage betroffen. Die Schäden liegen einer Bitkom-Studie zufolge bei mehr als 43 Milliarden Euro.

Die deutsche Industrie ist ein häufiges Ziel krimineller Attacken. Laut einer Bitkom-Studie waren in den vergangenen beiden Jahren 68 Prozent der Firmen von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage betroffen, weitere 19 Prozent vermuten dies zumindest. »Illegaler Wissens- und Technologietransfer, Social Engineering und auch Wirtschaftssabotage sind keine seltenen Einzelfälle, sondern ein Massenphänomen«, betont denn auch Thomas Haldenwang, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) […]

Quelle: Mindestens sieben von zehn Unternehmen betroffen: Milliardenschäden durch Cyberangriffe auf deutsche Industrie | crn.de