Offen wie ein Scheunentor: Millionen Überwachungskameras im Netz angreifbar

Alleine in Deutschland sind 1,3 Millionen Kameras verschiedenster Hersteller auf Grund von verbauter Technik der Firma Xiongmai einfach zu kapern.

Mehrere Millionen Überwachungskameras und digitale Video-Recorder sind mit nicht zu ändernden Standard-Passwörtern versehen und auf einfachem Wege aus dem Internet ausfindig zu machen. Die Geräte, die unter den Markennamen der verschiedensten Hersteller verkauft werden, enthalten Hardware des chinesischen Herstellers Xiongmai und sind auf Grund von Sicherheitslücken in dessen Technik trivial einfach zu knacken.

Angreifer können sie aus der Ferne kapern, Videos anschauen oder manipulieren sowie Schadcode auf den Geräten ausführen […]

Quelle: Offen wie ein Scheunentor: Millionen Überwachungskameras im Netz angreifbar | heise Security