Digitale Bedrohung setzt Mobilfunker unter Druck: DDoS-Angriffe auf Handy-Netze häufen sich

Digitale Attacken über Botnets plagen nicht nur Unternehmen. Wenn Kriminelle Millionen von Geräten infiltrieren und für ihre Zwecke missbrauchen, erhöht das die Belastung für die Netze bis hin zum Totalausfall. Sind Anbieter unvorbereitet, kann das das katastrophale Folgen haben.

Nicht nur mobilen Endgeräten, auch den Netzen selbst droht Ungemach. Die Rede ist von Schadsoftware, die großflächig mobile Endgeräte und IoT-Systeme wie Kameras, Sensoren oder andere smarte Produkte infiziert. Da immer mehr Produkte über mobile Netze kommunizieren, ist auch der bösartige Datenverkehr immer häufiger in 3G- und 4G-Netzen zu finden. Ein Beispiel dafür ist WireX. Im August 2017 wurde dieses Botnet enttarnt, es bestand aus tausenden infizierten Android-Smartphones, die auf Befehl der Hintermänner Webseiten und -Dienste attackierten – über WLAN aber auch über die mobile Datenschnittstelle […]

Quelle: Digitale Bedrohung setzt Mobilfunker unter Druck: DDoS-Angriffe auf Handy-Netze häufen sich | Computerwoche.de