Hotelkonzern Marriott: Unbekannte erbeuten Daten von 500 Millionen Gästen

Die Angreifer konnten offenbar schon seit 2014 auf die Reservierungsdatenbank der Konzerntochter Starwood zugreifen. Bemerkt wurde es laut Marriott erst vor Kurzem. Mit abgegriffen wurden auch Kreditkartendaten.

Der weltgrößte Hotelkonzern Marriott hat gemeldet, dass Unbekannte schon länger Zugriff auf die Reservierungsdatenbank des Tochterunternehmens Starwood hatten und unberechtigt an die Daten von einer halben Milliarde Gäste gelangten. Neben persönlichen Daten wurden dabei teilweise auch Kreditkarteninformationen entwendet.

„Dieser Hackerangriff hat das Potenzial, zum zweitgrößten Datenleck der Geschichte – direkt nach dem massiven Hackerangriff auf Yahoo im Jahr 2013 mit drei Milliarden betroffenen Nutzerkonten – zu werden“ […]

Quelle: Hotelkonzern Marriott: Unbekannte erbeuten Daten von 500 Millionen Gästen | ZDNet.de