Dynamit-Phishing mit Emotet: So schützen Sie sich vor der Trojaner-Welle

Derzeit sorgt der Trojaner Emotet in Deutschland für Furore und legt ganze Unternehmen lahm. Bei vielen Firmen und Privatpersonen besteht deshalb akuter Handlungsbedarf.

Bei E-Mails mit Dateianhang oder Links zu Websites sollte man argwöhnisch sein – das gilt allgemein und nicht nur im Fall des Windows-Schädlings Emotet. Der Trojaner verbreitet sich momentan rasant über gefälschte Mails, die aussehen, als würden sie von Freunden, Geschäftspartnern oder dem eigenen Chef kommen. Diese Mails sind sehr gut und gemacht und wirken aufgrund legitimer Absenderadressen und fehlerfreiem Deutsch sehr glaubhaft.

Als ein wichtiges Sicherheitselement sollten Firmen ihre Mitarbeiter schulen und unterweisen, bei Mails mit Dateianhängen generell Vorsicht walten zu lassen. Emotet arbeitet mit Office-Dokumenten; häufig sind es angebliche Rechnungen im […]

Quelle: Dynamit-Phishing mit Emotet: So schützen Sie sich vor der Trojaner-Welle | heise Security