Microsoft: Weniger Angriffe auf Windows-Anwender durch verbesserte Sicherheitsfunktionen

Laut Microsoft sind weit verbreitete Attacken inzwischen die Ausnahme. Sicherheitsingenieur Matt Miller führt das auf Verbesserungen von aktiver Firewall über ASLR bis App-Sandboxing zurück. Nach Patches dauert es länger, bis Exploits auftauchen.

Laufende Maßnahmen für mehr Sicherheit zahlen sich bei Microsoft-Produkten endlich aus, erklärte letzte Woche ein Mitarbeiter des Softwarekonzerns. Matt Miller arbeitet als Sicherheitsingenieur im Microsoft Security Response Center (MSRC) und traf diese Aussage auf der Sicherheitskonferenz BlueHat in Israel. Demnach ist die massenhafte Ausnutzung von Sicherheitsfehlern gegen Microsoft-Nutzer heute eher ungewöhnlich – die Ausnahme von der Regel und nicht die Norm […]

Quelle: Microsoft: Weniger Angriffe auf Windows-Anwender durch verbesserte Sicherheitsfunktionen | ZDNet.de