PayPal entwickelt Rüstzeug gegen Erpressungstrojaner

PayPal hat ein Patent für den Kampf gegen Ransomware-Attacken eingetragen. Wo der Ansatz zum Einsatz kommt, ist bislang aber unbekannt.

Einem US-Patentantrag zufolge hat der Online-Bezahldienst PayPal eine Waffe gegen Verschlüsselungstrojaner entwickelt. Nun hat das United States Patent and Trademark Office das Patent mit der Nummer 10262138 bewilligt.

Der Ansatz soll Ransomware-Angriffe frühzeitig erkennen und den Verschlüsselungsprozess stoppen können. Außerdem sollen man darüber unverschlüsselte Original-Dateien auf einen Remote-Server kopieren können […]

Quelle: PayPal entwickelt Rüstzeug gegen Erpressungstrojaner | heise online