IT-Sicherheit überfordert Security-Entscheider

Eine neue Studie zeigt, wie Regulierungen, wachsende Bedrohungen und technologische Komplexität zunehmend die Cyber-Security-Entscheider in Deutschland, Frankreich und Großbritannien überfordert. Vier von fünf (82 Prozent) Security-Experten aus diesen Ländern geben an, sich ausgebrannt zu fühlen. 63 Prozent denken bereits darüber nach, die Branche zu wechseln oder ihrem aktuellen Arbeitgeber zu kündigen (64 Prozent).

Eine von Symantec bei Dr. Chris Brauer, Director of Innovation bei Goldsmiths, University of London, in Auftrag gegebene Studie zeigt, wie Security-Experten auf Regulierungen, Bedrohungen, Komplexität und Fachkräftemangel reagieren. Die Studie basiert auf den Befragungen von 3.045 Cyber-Security-Entscheidern aus Frankreich, Deutschland und Großbritannien und belegt den wachsenden Druck, der aktuell in der Security-Branche herrscht […]

Quelle: IT-Sicherheit überfordert Security-Entscheider | Security-Insider.de