Adobe schließt kritische Sicherheitslücken in Flash Player, Reader und Acrobat

Allein in den PDF-Anwendungen stecken 83 Bugs, von denen 45 kritisch sind. Sie erlauben jeweils das Einschleusen und Ausführen von Schadcode aus der Ferne. In Flash Player muss Adobe indes nur ein Sicherheitsloch stopfen.

Adobe hat an seinem monatlichen Patchday Updates für Flash Player und die PDF-Anwendungen Reader und Acrobat veröffentlicht. Sie sollen jeweils als kritisch eingestufte Schwachstellen beseitigen. Unter Umständen ist es möglich, Schadcode einzuschleusen und mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen […]

Quelle: Adobe schließt kritische Sicherheitslücken in Flash Player, Reader und Acrobat | ZDNet.de