Telekom-Sicherheitsforscher beobachten 250 neue Hacker-Tricks im Monat

Die rund 3.000 von der Deutschen Telekom ausgelegten Honeypots gelten als ein guter Indikator für die Cybersicherheit. Demnach haben sich die Angriffe auf deutsche Firmen vervielfacht. Im April hatte die Telekom in ihren Ködern bis zu 46 Millionen Hackerattacken an einem Tag registriert, wie ZD-Net berichtet. Im Schnitt waren es 31 Millionen Angriffe am Tag. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber der Situation von vor zwei Jahren. Im April 2017 gingen den Sicherheitsforschern im Schnitt vier Millionen Cyberattacken ins Netz.

Quelle: Telekom-Sicherheitsforscher beobachten 250 neue Hacker-Tricks im Monat | t3n.de