Umfrage: Angst vor Datenklau und „Fake-News“

Für Parteien sind soziale Medien Risiko und Chance zugleich. Auch Unternehmenslenker treibt die Sorge um, ihre Firma könne Opfer werden.

Unter Top-Managern und Politikern in Deutschland wächst die Sorge vor Hacker-Angriffen und Datendiebstahl. Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Allensbach sehen 67 Prozent der Abgeordneten und Führungskräfte den Diebstahl von privaten Daten und Informationen durch Cyber-Angriffe als großes Risiko für die Menschen in Deutschland an. Vor einem Jahr lag dieser Wert bei 62 Prozent.

Die Studie im Auftrag des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte zeigt außerdem, dass rund drei Viertel der Befragten das Risiko, als sehr hoch einschätzen […]

Quelle: Umfrage: Angst vor Datenklau und „Fake-News“ | heise online