Zero-Day-Lücke in vBulletin betrifft Zehntausende Internet-Foren

Die Schwachstelle erlaubt eine Remotecodeausführung ohne vorherige Authentifizierung. Ein Angreifer kann Shell-Befehle auf einem Server ausführen. Ein unbekannter Sicherheitsforscher macht alle Details der Sicherheitslücke anonym auf einer Mailing-Liste öffentlich.

Ein anonymer Sicherheitsforscher hat auf Full Disclosure alle Details zu einer Sicherheitslücke in der Foren-Software vBulletin veröffentlicht. Ein Angreifer ist unter Umständen in der Lage, Shell-Befehle auf dem Server auszuführen, auf dem die vBulletin-Software läuft. Sicherheitsexperten befürchten nun, dass die Preisgabe der Schwachstelle eine Welle von Hackerangriffen auf Internet-Foren nach sich ziehen könnte.

Einer Analyse des veröffentlichten Proof-of-Concept-Codes […]

Quelle: Zero-Day-Lücke in vBulletin betrifft Zehntausende Internet-Foren | ZDNet.de